Kinder in Trauer
26
JUL
2018

Fortbildung 30.10.2018 / Ich bau jetzt mal einen Grabstein für Papa

Posted By :
Comments : 0

Anregungen und praktische Übungen zum Thema Sterben, Tod und Trauer
– für pädagogische Mitarbeiter/innen in Kindertagesstätten –

PRAXISmodul für Teilnehmer/innen des Workshops Wie lange dauert Totsein? (oder eines Einführungskurses bei einem anderen Anbieter)

KIT_7_Maria_TrautSpätestens wenn ein Kind, eine Mitarbeiterin oder ein Elternteil eines Kindes gestorben ist, steht das Kita -Team vor der Frage: Was kann ich denn jetzt mit den Kindern tun – so ganz praktisch? Welche Impulse kann ich setzen, um mit den Kindern ins Gespräch zu kommen? Was ist ein Ritual und wie gestalte ich es? Welches Bilderbuch, welches kreative Angebot, welcher Ausflug passt zu diesem Thema? Wie viel oder wie wenig ist richtig?
Der Workshop deckt Möglichkeiten auf, den Umgang mit den Kindern zum Thema Sterben, Tod und Trauer ganz praktisch zu gestalten, sowohl in einer Akutsituation als auch als Projektidee.

 

Schwerpunkte zum Beispiel

  • Hilfreiche Gesprächsimpulse mit der Kita-Gruppe
  • Kennenlernen und Erproben von kreativen Angeboten
  • Einsatz von Bilderbüchern und Medien
  • Ideen-Sammlung für Projektarbeit zum Thema
  • Praktische Übungen / Erfahrungsaustausch

Dozentin Maria Traut, Trauerbegleiterin (ITA e.V.) in unserem Zentrum, Heilpädagogin
Referentin für das Thema Kinder und Jugendliche begegnen dem Tod
 Langjährige (Leitungs-)Erfahrung in der Kita-Arbeit

Kosten 102,00 € (inkl. Getränke) Zahlung bitte erst nach Rechnungsstellung durch den Veranstalter!

Teilnehmerzahl max 12

Zeit 9:00 bis 15:00 Uhr

Ort Hamburger Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer e. V. , Sophienallee 24, 20257 Hamburg

Anmeldung bis 16.10.18 
 unter fortbildung(at)kinder-in-trauer.org oder hier unter Online anmelden/ vormerken

FLYER: Kita-Fobi_Ich bau einen Grabstein_2018-10-30

Über den Autor
Barbara Heling ist 2. Vorsitzende des Vereins und zuständig für Öffentlichkeitsarbeit