Kinder in Trauer
20
SEP
2016

Unser Botschafter Dr. Johannes Wimmer unterstützt das Hamburger Zentrum

Posted By :
Comments : Off

2016-08-27_00-40-47„Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schlimm und nachhaltig die Erfahrung ist, in jungen Jahren schon einen wichtigen Menschen zu verlieren. Es war kurz vor meinem fünften Geburtstag, als mein Vater starb. Von einer Sekunde auf die andere war damit ein großer Teil meiner Kindheit vorbei. Deshalb finde ich das Hamburger Zentrum für Kinder in Trauer so unterstützenswert: Betroffene Kinder und Jugendliche  können hier wieder Halt und Hoffnung finden. Dass das hilfreich ist, direkt in der schweren Zeit und  auch für die Zukunft, davon bin ich überzeugt. Deshalb unterstütze ich dieses wichtige Projekt sehr gerne!“

Dr. Johannes Wimmer – man kennt ihn als  Dr. Google oder Dr. Internet. Er erklärt online auf unterhaltsame Art alles, was man seinen Arzt schon immer mal fragen wollte. Von der Allergie bis zur Zyste: Sehr launig und doch sehr informativ. Aber er ist nicht nur online präsent: Nach praktischen Erfahrungen im In- und Ausland und prägenden Eindrücken in einer Hamburger Notfallambulanz ist er jetzt im Universitätsklinikum Eppendorf tätig. Auch dort beschäftigt ihn sein großes Thema: die Verbesserung der Kommunikation von Arzt und Patient – mit Hilfe digitaler Medien.
Er ist aber auch nicht nur als Arzt „unterwegs“: Dr. Joannes Wimmer ist unser Boschafter. Ein den Menschen zugewandter, kommunikationsstarker Mediziner mit eigenen leidvollen Verlusterfahrungen -wer könnte als Botschafer besser zu uns passen!
Im Rahmen einer Das!-Sendung hat er erstmals öffentlich über seine Erfahrungen als Kind gesprochen.
Dass man heutzutage mit einem solchen Schicksal nicht allein zurechtkommen muss, illustriert ein kleiner Film anhand einer jungen Frau, die bei uns in einer Gruppe Unterstützung bekommen hat (ab ca. 27. Minute).
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Norddeutschland-und-die-Welt,sendung539458.html

Über den Autor
Barbara Heling ist 2. Vorsitzende des Vereins und zuständig für Öffentlichkeitsarbeit