Kinder in Trauer
07
AUG
2017

11.10.2017 / Wie lange dauert Totsein? (Fortbildung)

Posted By :
Comments : 0

Trauerbegleitung bei Kindern, die einen nahestehenden Menschen verloren haben.

KIT_7_Maria_Traut

Ltg.: Maria Traut

Ist Oma noch lange tot? Ist es im Himmel dunkel oder hell? Muss Mama jetzt auch sterben?

Mitarbeiter/innen in Kitas werden meist plötzlich und unvorbereitet mit der Trauer und den damit verbundenen Fragen und Bedürfnissen des betroffenen Kindes und der Kitagruppe konfrontiert. Mal ist es der Tod
der Großmutter nach langer Krankheit, der plötzliche Tod eines Elternteils oder Geschwisters, der schmerzliche Abschied von einem geliebten Haustier oder der Tod eines Freundes: Immer sind Erziehende in allihrer Fachlichkeit, Empathie und Achtsamkeit gefordert – und oftmals überfordert.

 

Schwerpunkte
o Reflexion der eigenen Erfahrungen mit Sterben, Tod und Trauer
o Entwicklung des Todesverständnisses bei Kindern
o Kinder trauern anders
o Das trauernde Kind in der Gruppe
o Praktische Anregungen (Malen, Gestalten, Arbeiten mit Symbolen …)
o Rituale in der Begleitung trauernder Kinder
o Erweiterung der Fachkompetenz im Umgang mit Betroffenen durch gemeinsame Arbeit an Praxisbeispielen

Dozentin Maria Traut, Trauerbegleiterin (ITA e.V.) in unserem Zentrum, Heilpädagogin
Referentin für das Thema Kinder und Jugendliche begegnen dem Tod
 Langjährige (Leitungs-)Erfahrung in der Kita-Arbeit

Kosten 90,00 € (inkl. Getränke) Zahlung bitte erst nach Rechnungsstellung durch den Veranstalter!

Teilnehmerzahl max 12

Zeit 9:00 bis 15:00 Uhr

Ort Hamburger Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer e. V. , Sophienallee 24, 20257 Hamburg

Anmeldung bis 29.09.17 
 unter fortbildung(at)kinder-in-trauer.org oder hier unter Online anmelden/ vormerken

FLYER: Kita-Fobi_Wie lange dauert Totsein8_2017-10-11